Das fertige Kinderhaus
 

 Kinderhaus

Wie es dazu kam

Eines Tages gingen meine damalige Frau und ich über unser Grundstück und beratschlagten die in nächster Zukunft erforderlichen Gartenaktionen: Rasenmähen, Bäume beschneiden, Geräteschuppen streichen, usw.
In diesem Gespräch kam so ein komisch vorsichtiger Vorschlag, ob wir unseren Kindern nicht ein Spielhaus bauen sollten, weil unsere Bäume doch alle zu klein für ein Baumhaus seien und ein entsprechender Versuch ja schon gescheitert war.
Obwohl ich meiner damaligen Frau normalerweise nie etwas abschlagen konnte und obwohl ich selbst das auch eine tolle Idee fand, war ich mit einer Antwort zunächst zurückhaltend, weil dieses Projekt mal wieder viel Arbeit versprach!
Sie können es ahnen: Ich wurde vor meiner Antwort von den Ereignissen überholt: Die Kinder wurden gefragt, was sie denn von der Idee hielten! Da wir in einem demokratischen Land leben und es nun vier Stimmen gegen eine stand, hatte ich kaum noch eine Wahl und so nahmen die Dinge ihren Lauf:

An der ersten Ideensammlung haben sich die Kinder mit Feuereifer beteiligt!
Weil die Diskussion im Zusammenhang mit dem gescheiterten Baumhausbau stand, ergab das Brainstorming folgende Randbedingungen und diese erste Skizze:

Skizze Kinderhaus - Klicken Sie darauf, um sie in groß zu sehen
  • Grundfläche innen 2m x 2m (Schlafraum für drei Kinder)
  • Terassenfläche außen
  • Satteldach
  • Kran am Dachbalken
  • hochziehbare Leiter
  • Falltür
  • Pfahlhöhe 180cm
  • Seitenwandhöe 150cm

Weiteres ausführliches Nachdenken führte zu folgenden Änderungen gegenüber der ersten Skizze und dem auf der nächsten Seite gezeigten Bauplan.

  • Nur vier statt sechs Pfähle
  • Falltür an der Rückwand in der Mitte
    In der Mitte, damit am Firstbalken eine Strickleiter befestigt werden kann, an der Rückwand, damit die Last möglichst nah am Auflagepunkt des Firstbalkens angreift.
  • Leiteranschlag auf der anderen Seite (wegen geplantem Aufstellort, s. auch Baugenehmigung!)
  • Kran nicht am Firstbalken sondern an der Pfette, damit der Hebelarm zum Hochziehen günstiger ist
  • L-förmige Terasse zum leichteren Verlassen der Leiter

Während des Baus kamen noch weitere Detailideen hinzu, so dass das Kinderhaus jetzt sogar über eine Elektroinstallation mit Licht und einer Steckdose, ein Vogelhaus und einen Klapptisch verfügt! Alles wird im Detail in der Beschreibung des Bauablaufes gezeigt!

Baugenehmigung

Bedenkt man, dass wir in Deutschland leben, sind wir das ganze Projekt zunächst etwas naiv angegangen! Als ich die ersten Pfähle errichtet habe, waren nämlich gleich die Nachbarn zur Stelle und fragten, was das denn werden solle, und behaupteten, man dürfe ohne Baugenehmigung nicht höher als 2,70m bauen. Infolgedsessen habe ich beim Bauamt folgende Informationen eingeholt:
Bei mehr als 3m Abstand von der Grundstücksgrenze sind bis zu 35m³ umbauter Raum genehmigungsfrei.
Ich vermag allerdings nicht zu sagen, ob diese Regel deutschlandweit gilt. Falls Sie etwas Ähnliches vorhaben, informieren Sie sich also bitte bei dem für Sie zuständigen Bauamt!
Jedenfalls haben wir um des lieben Friedens Willen den geplanten Bauplatz für das Kinderhaus noch einmal geändert, weswegen sich die Seite des Leiteranschlags geändert hat, und weswegen ich die Schaukel auch noch umbauen musste ...

Nachdem ich gelesen habe, wie es bei Lucas Kinderhaus um die Baugenehmigung bestellt war, bin ich aber froh, dass der Streit bei uns so glimpflich abgelaufen ist. Ich kann nur jedem, der ein solches Projekt verwirklichen will, dringend raten, sich vorher zu informieren, wie man die Angelegenheit auf der örtlichen Baubehörde beurteilt!

Kinderhaus-Startseite Bauplan, Stückliste

Home
Falls diese Seite ohne Navigationsleiste angezeigt wird, aktivieren Sie Javascript oder klicken Sie hier!